Das Forum Alentours – Rheinisches Koproduktionstreffen, das jeden Sommer in Straßburg stattfindet, hat sich in den letzten vier Jahren als die führende jährliche Veranstaltung für grenzüberschreitende Film- und audiovisuelle Koproduktionen etabliert und richtet sich an ein internationales Fachpublikum der Branche.

Das Forum Alentours deckt alle Genres und Formate des audiovisuellen Schaffens ab, von der Fiktion über den Dokumentarfilm bis zur Animation und innovativen Formaten, und will eine Plattform für den grenzüberschreitenden Austausch zwischen den Filmschaffenden (Produzenten, Filmemacher, Techniker, Sender, Verleiher, Förderungen usw.) schaffen.

Die Veranstaltung, die ursprünglich von den Rheinischen Koproduktionstreffen getragen wurde, in deren Mittelpunkt B2B-Meetings, Pitching-Sessions und Case Studies standen, bietet nun als Forum Alentours auch Workshops, Diskussionsrunden und andere Formate an.

Digitale Ausgabe 2020

Das diesjährige Forum Alentours musste in seiner ursprünglichen Form wegen der Gesundheitskrise im Zusammenhang mit der Verbreitung des COVID-19 abgesagt werden.

Da wir dieses Jahr unser Publikum nicht physisch empfangen können, haben wir die Veranstaltung in einer digitalen Version und in einem kleineren Format völlig neu gestaltet, um trotz allem die Filmschaffenden der Region zusammenzubringen und grenzüberschreitende Koproduktionen, trotz und gerade wegen der aktuellen Situation, zu fördern.

Das Programm 2020 bietet Pitch-Sessions und Workshops, die live verfolgt, sowie Panels, die jederzeit konsultiert werden können.

Programm der digitalen Ausgabe

Förderprogramme GEFÖRDERT VOM EUROPÄISCHEN FONDS FÜR REGIONALE ENTWICKLUNG ALLE PROJEKTPARTNER